TRAFO.HAUS

EIN PROJEKT DES
NUTZUNGSKONZEPTE E.V.

Das TRAFOHAUS ist ein gemeinnütziges Projekt des Nutzungskonzepte e.V. zur Kulturförderung und bietet dem Publikum Informations- und Austauschmöglichkeiten durch Lesungen, Buchpräsentationen, Symposien, Diskussionen, Vorträge und Ausstellungen.

Das Programm setzt regelmäßig Schwerpunkte zu aktuellen Themen, die an den Schnittstellen von Theorie und Praxis in der Kulturforschung, Gestaltung, Architektur, Kunst und Stadtplanung angesiedelt sind. Darüber veranstalten wir im TRAFOHAUS Lesungen mit Produzierenden wie Forschern*innen, Autoren*innen und Künstlern*innen, organisieren Ausstellungen, Workshops und Vorträge.
Die Zusammenführung von inhaltlicher Arbeit, Vermittlung und Produktion ist eine Wiedergewinnung kultureller Werkzeuge und ermöglicht die Entwicklung eigener Arbeitsweisen.
Durch eine begleitende Dokumentation und die Archivierung von Inhalten, entsteht ein kulturelles Angebot, das vielseitig Inhalte vermittelt.
Das Konzept bietet eine Struktur, die prozessbegleitend das Erforschte archiviert und zugänglich macht und dabei Publikationen von der Gestaltung bis hin zum Druck und deren Veröffentlichung unterstützt.

Das TRAFOHAUS ist regional in Kassel verankert, stellt aber durch Kooperationen und einem mehrsprachigem Programm überregionalen Bezug her.

Als Projekt eines gemeinnützigen Vereins finanziert sich das TRAFOHAUS über Förderungen und Sponsorings.

Autoren: Malene Saalmann, Till Maciejewski

Februar 2019

EN